Montag, 3. April 2017

VfL Sindelfingen gegen VfL Nagold Gewichtheben Landesliga

Zum Abschluss Bestleistung

Anja, Marcel, Nicolai, Raja, Markus, Romina, Fiona, Sebastian
Hinten, stehend, von links: Anja, Marcel, Nicolai, Raja, Markus
Vorne: Romina, Fiona, Sebastian

Am letzten Wettkampftag empfing der VfL Sindelfingen den Tabellennachbarn aus Nagold. Der VfL Nagold war zwar auf Platz 4 der Tabelle und Sindelfingen auf dem dritten Platz. Aber Nagold hat die höhere Saisonbestleistung in Relativpunkten und sie haben auch im Durschnitt mehr Punkte erzielt als Sindelfingen und gingen daher als Favorit ins Rennen.

Für Sindelfingen starteten im ersten dreier Block Fiona Dosdall, Romina Schulze und Nicolai Györfi. Alle drei präsentierten sich sehr stark. Vor allem Fiona. Sie behielt im Reißen eine weiße Weste und überbot mit 63kg ihre alte Bestleistung um 2kg. Romina blieb mit 50kg nur 1kg unter ihrer Bestleistung. 52kg hatte sie zwar über dem Kopf, aber die Hantel kam nicht genau auf den Punkt und war dann zu schwer zu stabilisieren. Nicolai stellte eine Saisonbestleistung von 81kg auf. Im dritten musste er nach etwas Kampf 85kg hinter sich ablegen.

Im zweiten Block starteten Sebastian Pawlik, Marcel Dingler und Markus Scharnowski. Alle drei brachten ihre ersten Versuche gültig in die Wertung. Bei Sebastian waren es 85kg, bei Markus 90kg und bei Marcel 95kg. Marcel hatte dieses Gewicht beim Warmmachen zwei mal nicht geschafft aber auf der Wettkampfplattform die Nerven behalten. Marcel konnte sich im zweiten Versuch noch auf 98kg steigern. Sebastian scheiterte im zweiten Versuch an 89kg. Im dritten Versuch lies er 90kg leicht aussehen.

Trotz der Saisonbestleistung im Reißen, musste man den Siegpunkt im Reißen an Nagold abgeben, die ebenfalls eine Saisonbestleistung aufstellen konnten.

Im Stoßen präsentierten sich beide Mannschaft ebenfalls in Topform. In der ersten Gruppe knackte Nicolai im zweiten Versuch die 100kg Marke zum ersten mal in dieser Saison. Romina zeigte drei schöne Versuche und belohnte sich am Ende selbst mit einer Bestleistung von 61kg. Ebenfalls Bestleistung war ihr Ergebnis in Kombination mit dem Reißen von 111kg, sowie die 60 Relativpunkte. Fiona begann das Stoßen etwas zittrig. Im ersten Versuch hatte die Konzentration gefehlt. Sie machte sie nur einen Zug mit 80kg. Im zweiten Versuch war sie konzentrierter und bekam den Versuch gültig. Im dritten Versuch stellte sie dann eine neue Bestleistung von 83kg auf. Ebenfalls Bestleistung waren die 146kg im Zweikampf. Sie kam erstmals in ihrer Laufbahn auf 60 Relativpunkte.

In der zweiten Gruppe zeigte Sebastian ebenfalls eine starke Leistung. Nach den 115kg im Stoßen kam er wie Fiona auf 60 Relativpunkte. Die beiden waren am Ende die besten Punktesammler auf sindelfinger Seite. Für Marcel lief es im Stoßen nicht gut. Er brachte nur den ersten Versuch mit 108kg gültig in die Wertung. Markus konnte 120kg im zweiten Versuch in die Wertung bekommen. Im dritten scheiterte er knapp an seiner Bestleistung von 125kg.

Auch im Stoßen konnten beide Mannschaften eine neue Saisonbestleistung aufstellen. Damit musste Sindelfingen auch den Siegpunkt im Stoßen und Zweikampf an Nagold abgeben. Am Ende verbuchte Sindelfingen 282 Relativpunkte und Nagold 353 Relativpunkte und alle drei Siegpunkte. Für beide Mannschaften war es ein sehr gelungener Wettkampf und ein würdiger Saisonabschluss.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen