Donnerstag, 26. Juli 2018

4 mal Gold und zwei Pokale bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Eisenbach


Bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Gewichtheben in Eisenbach im beschaulichen Schwarzwald starteten für den VfL Sindelfingen sieben Heber. An die Hantel gingen Cristhian Gereda, Fiona Dosdall, Isabelle Kurth, Joana Singer, Marcel Dingler, Markus Scharnowski und auch der Trainer Sebastian Pawlik.

Am Ende des Tages konnte man auf jede Menge Edelmetall zurück blicken. Cristhian Gereda gewann die Gewichtsklasse bis 77kg und bekam einen Pokal als bester Heber unter 23 Jahre. Er kam auf 107kg im Reißen und 128kg im Stoßen und beendete den Wettkampf mit nur einem Kilo Vorsprung auf den Bundesligaheber Ruben Hoffmann aus Obrigheim.

Isabelle Kruth gewann die Gewichstklasse bis 58kg und bekam ebenfalls einen Pokal als beste Heberin unter 23 Jahre. Sie kam auf 50kg im Reißen und 66kg im Stoßen sowie 116kg im Zweikampf. Alle drei Werte sind nun ihre neuen Bestleistungen.

Fiona Dosdall gewann die Gewichtsklasse über 69kg bei den U23 Juniorinnen. Sie stellte im Reißen eine neue Bestleistung von 67kg auf. Im Stoßen wurde ihr zweiter Versuch mit 85kg leider ungültig gewertet, so dass sie dort nur 78kg verbuchte.


Markus Scharnowski gewann die Gewichtsklasse bis 94kg. Er erzielte sein bestes Reiß und Zweikampfergebnis im VfL Trikot. Er kam auf 96kg im Reißen und 120kg im Stoßen, sowie 216kg im Zweikampf.


Joana Singer wurde dritte in der Klasse bis 63kg. Ihre 45kg im Reißen und 56kg im Stoßen sind neue Bestleistung.

Marcel Dingler wurde ebenfalls dritter in der Gewichtsklasse bis 85kg, die der Europameister Nico Müller gewann. Marcel Dingler kam auf 97kg im Reißen und 114kg im Stoßen.


Für Sebastian Pawlik war der Trainingsrückstand nach einem USA Aufenthalt zu groß und er kam nur auf den vierten Platz in der Gewichtsklasse bis 77kg (80kg Reißen und 110kg Stoßen).

Wenn man die Gebühr für die Mannschaftswertung bezahlt hätte, hätte man dort einen starken zweiten Platz belegt, hinter dem Bundesligisten SV Germania Obrigheim.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen